Dienstag, 30. November 2010

letzte Etappe

Sonntag, 28.November:
Ein Ausruhtag am Lake Tuggera und in The Entrance. Samstag abend  kocht Alvin ein leckeres Curry, verwoehnt mich, und wieder haben wir interessante Gespraeche bis weit in die Nacht.
Ich besuche meine Freunde Jenny und Steven, die ich in Crescent Head kennengelernt habe.




Wir fahren in den Gosford Sailing Club und haben einen geselligen Nachmittag. Mit Segeln wird es leider nix, zu wenig Wind, und dann auch noch Regen. Trotzdem sehe ich mir natuerlich das schmucke Boot an.




Abends zurueck bei Alvin und Noel verbringe ich eine weitere Nacht in deren gastfreundlichem Haus.

Montag, 29.November:
Heute will ich zu Nicole fahren, noch eine Cousine, die mit ihrem Mann Steven, 2 Kindern (Olli und Abi, ihr kennt sie schon) und einem Haufen Pferde in der Naehe von Gosford im Glenworth Valley lebt. Nur 50km heute, ein bisschen Gegenwind und viel auf und ab.
Im Valley angekommen, fahren wir gleich die Kinder von der Schule abholen und dann weiter ein Pferd besichtigen, das Olli vielleicht kriegen soll. So ein Termin ist ein bisschen anders als ein Auto kaufen...






Dienstag, 30.November:
Elfen streunen durch den Garten...



Reitstunde mit Oliver Rickards!
Olli gibt mir eine ausfuehrliche Einweisung in die Grundlagen des Reitens. Zum 3.Mal in meinem Leben sitze ich auf einem Pferd. Mein Lehrer ist danach auf jeden Fall zufrieden mit mir...
Da eroeffnen sich ja ganz neue Moeglichkeiten: der naechste Urlaub auf dem Pferd! Mongolei?! Lili, kommste mit?




Heute morgen dann wieder der ganz normale Vor-der-Schule-Blues, Abi kriecht in meinen vorgewaermten Schlafsack.



Es regnet, und zwar nicht zu knapp. Ich werde mich trotzdem auf's Rad setzen und die letzten Kilometer bis Sydney in Angriff nehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.